Eine Frage, die uns des Öfteren gestellt wird, ist:

“Warum sind Rassekatzen so teuer?“

Wir denken, dass diese Frage berechtigt ist und wollen sie Ihnen gerne beantworten.

Die Kosten für den Erwerb eines Zuchttieres betragen mittlerweile 1600 Euro - 3000 Euro. Dazu kommen dann noch Transport und Zoll, wenn das Tier aus dem Ausland kommt.

Als erstes muss man sich um die Eltern der Kätzchen kümmern und dies das ganze Jahr über. Tag für Tag. Futter, Katzenklos, Impfungen, Tierarzt, usw. Egal ob man Jungtiere hat oder nicht. Wenn dann eine Katze trächtig ist, frißt sie 3-mal so viel wie üblich. Außerdem kommt es in einer Zucht immer wieder dazu, daß Zuchttiere kastriert werden, und auch diese bleiben, solange sie sich in der Gruppe wohl fühlen bei uns.

Zweitens investieren wir viel Geld in unsere Katzenkinder. Sie werden 2-mal geimpft und 3-mal entwurmt. Sie werden 2-mal vom Tierarzt komplett untersucht und bekommen ein Gesundheitszeugnis.

Wenn es Sie interessiert wie hoch die Kosten im Einzelnen sind, rufen sie einfach Ihren Tierarzt an. Zum Beispiel nur der Besuch und eine grobe Untersuchung ( anschauen, Herz / Lunge abhören, Fiebermessen ) kostet 15,00 € bis 20,00 €. Impfungen sind extra und kosten 30,00 € bis40, 00 € das Stück. Jede der 3 Wurmkuren kostet weitere 10,00 €. Und für das Gesundheitszeugnis noch einmal 15,00 €.

Haben Sie mitgerechnet? Mindestens 45,00 € für 3 Besuche. Mindestens 60,00 € für Impfungen. Plus 30,00 € für Wurmkuren und weiter 15,00 € für das Gesundheitszeugnis. Das macht mindestens 150,00 € pro Kätzchen, nur für den Tierarzt ohne unseren Zeitaufwand, Fahrten usw. zu berücksichtigen.

Nicht eingerechnet ist das Qualitätsfutter, welches alle unsere Katzen tagtäglich bekommen. Trockenfutter von Sanabelle, Wildcat usw. Wir achten darauf, daß das Trockenfutter sojafrei ist und ohne bzw. nur mit glutenfreiem Getreide versehen ist.  Naßfutter von Feline Porta 21 (Dose 2,65 Euro), Cosma , Leonardo usw. Sprich wir achten sehr auf den Fleischanteil, welche min.70% betragen sollte, besser noch 100%. Die Mutter und ihre Babys bekommen zu dem noch spezielles Kitten-Futter, so wie Vitamine und „Aufzuchtmilch für Katzenbabys“.

So betragen die Futterkosten pro Tier ca. 150,00€-200,00 € in den 12 Wochen.

Da uns für unsere Katzen nur das Beste gut genug ist, trinken unsere Katzen gefiltertes und gekühltes Wasser aus Trinkbrunnen, welche für Katzen gemacht wurden. ( Drinkwell, Catit)

Außerdem wollen alle unsere Katzen auch beschäftigt werden, und Katzengerecht leben. Dazu haben wir einige gut verarbeitet Kratzbäume, an der Wand montierte Liegeflächen, eigene Schlafplätze, Kuschelhöhlen und ein extra angefertigtes Außengehege, sowie 3 Innengehege für die Mütter mit ihren Babys. Auch diese Dinge kosten Geld.

Auch unser Katzenstreu ist hochwertig, 100% natürlich (Granulatstreu mit Silikat), zu 100% biologisch abbaubar und kompostierbar und natürlich staubfrei.

Weitere Kosten die einem seriösen Züchter entstehen, sind Beiträge zu Vereinen in denen man registriert sein muss, Anzeigen, und Ausstellungsgebühren (30,00 € + Fahrkosten für jede Zuchtkatze, zur Bestimmung des Rassestandards und der Zuchttauglichkeit)

Und zu guter Letzt die Papiere,  welche sie für ihr Kitten erhalten, auch diese sind mit einem geringen Unkostenbeitrag verbunden.

Für einen seriösen Züchter ist es ein Ding der Unmöglichkeit, einen Gewinn aus seiner Zucht zu erzielen.

Wir geben unsere Kitten mit Vorliebe als Liebhabertier für eine Aufwandsentschädigung von 800 Euro ab.

Natürlich sind auch seriöse Anfrage für Zuchttiere erwünscht, welche ab 1400 Euro aufwärts zur Abgabe gelangen.